Wann und Wie kann ich meine Bodenproben einsenden?

Die Bodenproben sollten immer unmittelbar nach der Entnahme versendet werden.

Die Proben können ganzjährig eingesendet werden – es gibt jedoch jährlich nur zwei Termine, zu denen die Proben analysiert werden: 31. Mai und 30. September. Proben, die nach dem jeweiligen Termin eingesendet werden, werden dann erst beim nächsten Termin analysiert. Es empfiehlt sich also, die Proben im April – Mai (mind. 3 Wochen nach der letzten Düngung), oder im August – September nach der Ernte (mind. 3 Wochen nach der letzten Düngung) zu ziehen und einzuschicken.

Welche Analysen gibt es und was kosten sie? (Beispielreport)

SOIL BALANCING STANDARD (SBS)

KAKpot, KAKeff, pH (H2O), pH Puffer, potentielle Säure, Humusgehalt, Gesamt-Stickstoff (N), C/N-Verhältnis, Nitrat (NO3), Ammonium (NH4), N-Nachlieferung, Mehlich III extrahierbares Calcium (Ca), Magnesium (Mg), Kalium(K), Natrium (Na), Schwefel (S), Phosphor, Bor (B), Eisen (Fe), Mangan (Mn), Kupfer (Cu), Zink (Zn), Aluminium (Al); Bray II extrahierbarer Phosphor, KCl extrahierbares Aluminium

Preis: 85 € netto

SOIL BALANCING PLUS (SBP)

Wie SBS + Silizium, Selen, Cobalt und Molybdän

Preis: 115 € netto

So entnehmen Sie Ihre Bodenprobe ->

Kontrollieren Sie vor dem Versand, ob:

  • die Proben auf mind. 500g befüllt sind und die Tüten gut verschlossen sind.
  • alle Proben korrekt und mit lesbarer Schrift beschriftet sind.
  • Sie das unten stehende „BODENPROBEN-BEGLEITFORMULAR“ ausgefüllt haben und im Paket beiliegt.

Versand:

Verpacken Sie die Proben sicher in einem Paket und beschriften Sie das Paket korrekt mit Ihrem Absender und folgender Adresse:

BodenBalance
Kohls GbR
Am Weidehof 1
DE – 34630 Gilserberg

Die Ergebnisse werden Ihnen 3-6 Wochen nach dem jeweiligen Analysetermin per Mail zugesendet.

Weitere Informationen finden Sie hier ->

Bild von deepakrit auf Pixabay

Tags:

Keine Kommentare bis jetzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

20 + 2 =