[Matthias Schwarz]

Matthias Schwarz beschäftigt sich seit 2017 mit der höchst interessanten Nutzhanfpflanze, dessen Anbau und Verwertung.

In seiner beruflichen Vergangenheit war er in der Fahrzeugindustrie im Bereich Forschung und Entwicklung mit mehr als 6 Jahren Berufserfahrung tätig. Seit 2021 leitet er sein eigenes Unternehmen ‚Rottal Hanf GmbH‘ im schönen Landkreis Rottal-Inn in Niederbayern.

Die Aufgabe dieser Gesellschaft ist die 100% Nutzung der Hanfpflanze. Daraus folgt die Betreuung und Beratung der Landwirte bei der Saatgutbeschaffung, dem Anbau und der Ernte. Somit trägt man auch zur Förderung der Biodiversität einen wesentlichen Teil bei. Die Nutzhanfpflanze kommt sehr gut ohne künstliche Pflanzenschutzmittel aus, dennoch setzen wir zur natürlichen Stärkung der Pflanze und des Bodens, auf bodenschonende Blattdüngung durch Agrardrohnen. Das Unternehmen ist zugleich Abnehmer der Ober- und Unterschnittprodukte wie Samen und Stroh. Daraus werden hochqualitative Lebensmittel wie Öl, Proteinpulver und Mehl sowie Schäben und aufgeschlossene Fasern für die Textil- und Baustoffbranche produziert und angeboten.

Matthias Schwarz ist auch im Vorstand der Akademie für naturgemäße Lebenskultur und führt hier auch die Funktion des Kassiers und Wirtschaftsverantwortlichen der Akademie aus.

Da die Hanfpflanze sehr viel zur Rekultivierung des Bodens beitragen kann übernimmt Matthias Schwarz die Aktivitäten und Projektaufbauarbeiten für die Akademie in dem Bereich Bayern. Das alles ist im ein Herzensanliegen, da sein Fokus auf der ganzheitlichen Salutogenese liegt und der Boden eines der Ausgangsthemen dazu ist, aus dem noch viel Potential für Mensch, Tier und Umwelt zu schöpfen sein wird.