Über die Akademie

Ziel der Akademie ist es, im Kreislauf alles Lebendigen, die Gesundheit für Menschen, Tiere, Pflanzen, Mikroorganismen und Bodenfruchtbarkeit, als ein einheitliches System, wieder ins Bewusstsein zu bringen, und an dessen Wiederherstellung zu arbeiten, damit Leben sich ungestörter entwickeln und wirken kann.

Die Akademie für naturgemäße Lebenskultur wird ihre Aufgaben durch: Vorlesungen, Vorträge, Kongresse, Datensammlungen in Datenbanken, Messdienst- und Laborleistungen, Schaffung neuer naturgemäßer Produkte, BRUNO Erlebnisorte und -regionen, Forschungsprojekte und Anwendungsforschung, Exkursionen und praktische Anwendungsseminare realisieren.

Die Akademie für naturgemäße Lebenskultur hat es sich zur Aufgabe gemacht, zur Steigerung von Gesundheit und Lebensqualität durch die natürlichen Zusammenhänge von Boden, Pflanze, Tier und Mensch mit der Natur aufzuzeigen, zu untersuchen und erlebbar zu machen.

Es werden dazu auch die Produzenten in ihrer Produktentwicklung und Qualitätszielsetzung begleitet um die ganzheitliche naturgemäße Wirkung transparent, bewusst und nachvollziehbar zu machen.

Hippocrates (450 – 370 v.Ch.) sagte: „Eure Lebensmittel sollen Eure Heilmittel sein“.

Von dieser These haben wir uns seither weit entfernt und Lebensmittel – Mittel zum Leben kann man heutzutage nur mehr als Nahrungsmittel bezeichnen.

Meist ist darin nichts nahrhaft Lebendiges mehr enthalten.

Auch die biologische Landwirtschaft bedeutet nicht unbedingt, dass die Erzeugnisse den Wert an Nährstoffen enthalten, die sie noch vor 30 Jahren enthielten. Sie sind lediglich ohne chemische Gifte gewachsen, was nicht bedeutet, dass die Nährstoffdichte höher sein muss.

Schadstoffarmes Bauen mit natürlichen Baustoffen, unter optimaler Nutzung regionaler Ressourcen, bildet die gesunde Grundlage für unsere Lebens- und Arbeitsräume. Vertraute Materialien, die die Menschen seit jeher begleiten, wirken durch ihre natürlichen Kräfte auf unser Zell- und Immunsystem, unsere Sinne und Psyche ein. Durch einen regionalen Anbau von Naturbaustoffen und deren regionaler Verwendung wird auch auf eine Versorgungssicherheit vor Ort geachtet.

Als Vorbild und Qualitätsziel geht es uns darum, die Erholungskraft eines Waldklimas in unsere Schlaf-, Lebens- und Arbeitsräume zu bringen